Uffbasse stiftet weiteren Hygienespender für Menstruationsprodukte

Die Wählervereinigung Uffbasse überreicht dem Fanprojekt des SV Darmstadt 98 einen Hygienespender für Menstruationsprodukte. Unterstützt von einer Darmstädter Bürgerin wird die Aktion „Spender Spende“ fortgeführt und ein wirkungsvollen Zeichen gegen die weiterhin schleppende Ausstattung öffentlicher Toiletten mit Menstruationsartikeln und für die Bekämpfung von „Perioden-Armut“ gesetzt. 

„Uns freut es sehr, dass wir mit der finanziellen Unterstützung einer Darmstädter Bürgerin jetzt eine weitere wichtige, gemeinnützige Einrichtung mit einem Hygienespender unterstützen können. Es ist wichtig, dass Perioden-Armut weiterhin enttabuisiert wird“, so Uffbasse-Fraktionsvorsitzende Kerstin Lau bei der Übergabe am Fr, 16. September 2022. Entgegengenommen wurde der Hygienespender von Jana Spengler, Einrichtungsleitung Fanprojekt Darmstadt.

Bereits im Februar 2022 stiftete Uffbasse der Drogenhilfe-Einrichtung Scentral am Herrngarten einen entsprechenden Spender. Inspiriert von dieser Aktion suchte eine Darmstädter Bürgerin den Kontakt zu Uffbasse und erklärte, einen weiteren Hygienespender für einen gemeinnützigen Zweck finanzieren zu wollen. Gemeinsam mit der Spenderin, die auf eigenen Wunsch in dieser Sache anonym bleibt, fiel die Wahl auf das „Fanprojekt Darmstadt“.

Das Fanprojekt Darmstadt leistet seit 2002 offene und aufsuchende Jugendarbeit im Segment der Fußballfanszene des SV Darmstadt 98 und gilt als eines der populärsten Jugendhäuser der Stadt. Hier finden Fußball-Begeistere Jugendliche nicht nur Gleichgesinnte und Angebote für taschengeldfreundliche U18-Fahrten zu Auswärtsspielen, sondern auch Hilfe und Unterstützung bei Problemen abseits des Fußballs.

Das Fanprojekt Darmstadt ist mit seiner Arbeit eine zentrale und wertvolle Anlaufstelle für viele Jugendliche und junge Erwachsene. Wir freuen uns, dieses Engagement vor Ort mit einem hochwertigen Hygienespender für Menstruationsprodukte unterstützen zu können.

Vorangegangen war der Initiative „Spender Spende“ die politische Forderung von Uffbasse, auf städtisch betriebenen Toilettenanlagen sowie an allen Schulen und kommunalen Bildungseinrichtungen kostenlos Menstruations-Hygieneartikel zur Verfügung zu stellen.

Nachdem dieser Vorstoß von der Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung Anfang 2021 abgelehnt und von der Regierungskoalition ein Prüfungsverfahren zur Umsetzung ausgerufen wurde, ist lange nichts passiert – bis wir als Fraktion im November 2021 die entsprechenden Anträge nochmals einreichten. Ein Novum im Darmstädter Parlament!

Diesmal waren die Forderungen erfolgreich! Um den zähen politischen Prozess zu beschleunigen, überreichten wir noch in der Sitzung unserer Bürgermeisterin Barbara Akdeniz einen ersten Spender – dieser soll im Nordbad installiert werden – und initiierten zeitgleich die Aktion „Spender Spende“.

Männer und Frauen sind weiterhin in vielen Bereichen des Lebens aufgrund ihres Geschlechts nicht gleichgestellt. Hierzu zählt auch eine finanzielle Mehrbelastung aufgrund von nötigen Hygieneartikeln. Mit dem Angebot, nachhaltige Menstruationsartikel an Schulen und kommunalen Bildungseinrichtungen auszugeben, soll ein Angebot geschaffen werden, dass die finanzielle Mehrbelastung und mögliche Zugangsproblematiken zu entsprechenden Produkten verringert.

„Perioden- Armut“ muss verhindert und enttabuisiert werden. Ein europäisches Vorbild hierfür ist Schottland, welches 2021 den kostenfreien Zugang zu solchen Hygieneartikeln per Gesetz grundsätzlich verankert hat.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.