Nachtrag zum Echo Artikel vom 26.2.2011: Parlamentarier müssen nachsitzen

Im Echo Artikel (http://www.echo-online.de/region/darmstadt/Parlamentarier-muessen-nachsitzen;art1231,1638647) heißt es zu unserem gemeinsam mit der Alternativen Darmstadt verfassten Antrag: „Ein gemeinsamer Antrag von Uffbasse und Alternative Darmstadt verlangt Konzepte zur Nutzung des kleinen Saals im Darmstadtium, der dafür mit einer größeren Investition hergerichtet werden  müsste.“

  • Das hört sich so an, als wollten wir noch mal Millionen in das Darmstadtium pumpen…..
  • Darum geht es uns natürlich nicht. Vielmehr geht es darum zu prüfen, wie man den städtischen Zuschuss dauerhaft senken kann. Die 3,5 Mio Euro jährlich für das Darmstadtium belasten die Stadt auf Jahrzehnte hinweg und sind nicht tragbar. Vielleicht lassen sich die Defizite ja senken, indem ein verändertes Nutzungskonzept erstellt wird bzw. indem der ehemals für das Cybernarium verplante Raum wirtschaftlich genutzt wird. Wenn die Mittel die man zur Nutzung investieren müsste höher sind als die zu erwartenden Einnahmen sollte wenigstens eine bürgerschaftliche Nutzung geprüft werden, es kann ja wohl echt nicht sein das ein superschöner riesengroßer Raum in der Darmstädter Innenstadt vom Steuerzahler bezahlt jahrelang leersteht. Der Saal könnte z.B. ohne großen Kostenaufwand von Skatern oder als Jugendcafe genutzt werden. Auch als Sinti und Roma Erinnerungsstätte bieten sich die Räumlichkeiten an.

Anbei zur Info unser Antrag für die Stavo am Montag.

Ein Kommentar

  1. hey….
    sauerei!!!
    Ich bin grad fertig mit meinem erklärenden beitrag zum darmecho geworden und wollt den reinsetzen und jetzt….
    Nagut…. dann halt ned…
    Is zugegebenermaßen auch besser formuliert, wie mein geschmier.
    Dann halt ich mich zurück ;o)))
    Die erklärung war nötig, denn sonst hätt es mistverständnisse geben können.
    Lg der jörg, wieder mal superstolz auf die ufbassenden uffbasser

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.