Weltoffene Bildung für die Migrationsgesellschaft

Dienstag, 2. Februar 2016 –PlakatMigrationsgesellschaft
18:30 bis 21:30
Ort:
S1|03/23 (Altes Hauptgebäude – Hochschulstraße 1 – Raum 23)
PlakatMigrationsgesellschaft.jpg

Liebe Studierende, liebe Multiplikator_innen, liebe Lehrer_innen, liebe interessierte an Bildungsarbeit,

Migration bewegt die Öffentlichkeit. Doch es handelt sich um kein neues Phänomen, denn die Bundesrepublik Deutschland hat eine lange Migrationsgeschichte. Bis heute wird diese Tatsache von Teilen der Gesellschaft abgewehrt. Im Bildungssystem hat diese Wirklichkeitsverweigerung fatale Folgen für alle.

Aus diesem Grund möchte der AStA der TU Darmstadt Sie und euch zu einem Vortrag am 2. Februar 2016 an der TU Darmstadt S103|23 zum Thema „Weltoffene Bildung für die Migrationsgesellschaft“ einladen. In diesem Vortrag wird die Erziehungswissenschaftlerin und Erwachsenenbildnerin Prof. Dr. Astrid Messerschmidt erprobte Ansätze rassismuskritischer migrationsgesellschaftlicher Bildungskonzepte skizzieren und auf aktuelle Debatten im Kontext globaler Fluchtbewegungen eingehen.

In Bezug auf den Aufruf „Für solidarische Bildung in der globalen Migrationsgesellschaft“ aus Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Sozialer Arbeit stellt sich die Frage wie in pädagogischen Einrichtungen eine solidarische Bewusstseinsbildung umgesetzt werden kann.

Lieben Gruß, Referat Internationales & Politische Bildung des AStA der TU Darmstadt

https://www.asta.tu-darmstadt.de/asta/de

Ein Vortrag von Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Erziehungswissenschaftlerin und Erwachsenenbildnerin, KIVA-Gastprofessorin an der Technischen Universität Darmstadt im Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, Schwerpunkt Gender und Diversity

http://www.aufruf-fuer-solidarische-bildung.de/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .