Petition zum Kleinanlegerschutz

Das Darmstädter Wohnprojekt Heinersyndikat bittet um Unterstützung bei einer Petition zu den geplanten Veränderungen des Vermögensanlagegesetzes.

Diese Veränderungen sollen dem prinzipiell wünschenswerten Schutz von Kleinanlegern dienen. Tatsächlich führen sie aber zu einer sehr restriktiven und zum Teil nicht zielführenden Regulierung von Nachrangdarlehen (“Direktkrediten”). Damit könnten sie die Realisierung von Hausprojekten nach dem Modell des Mietshäuser Syndikats nahezu unmöglich machen – genauere Informationen gibt es beim Heinersyndikat, der Aktion „Wir sind nicht Prokon“ und im Text der Petition.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.