überbrückungshilfe für darmstädter vereine

Guude zamme,

die stavo hat heut einvernehmlich unserem antrag zu städtischer hilfe für vermittlung von krediten an in klemme geratene vereine zugestimmt.
Bürgermeister und kämmerer wolfgang glenz, hat vorgreifend bereits gespräche mit der sparkasse geführt.
Die sparkasse darmstadt wird die anfrage nach krediten „wohlwollend“ prüfen.
Es werden keine extra zinsen auf notwendige kredite zur überbrückung einer finanziellen notlage, die durch die verspätete verabschiedung des haushaltes benötigt wird, erhoben.
Die  geschäftsstellen der sparkasse DA haben eine entsprechende anweisung bereits erhalten.
Danke an die sparkasse darmstadt und an wolfgang glenz für die schnelle hilfe!!!!
Hier unser antrag:


Antrag                  08.03.2010
Betrifft: Reduzierung der Überziehungskosten bei den Vereinen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
Der Magistrat wird beauftragt:

bei der Sparkasse und den anderen Banken in Darmstadt Initiativen zu entwickeln, die durch die Verspätung des Haushalts erhöhten Überziehungskosten bei den Vereinen zu minimieren.
Begründung:

Viele Vereine – ob sozial, kulturell oder sportlich ausgerichtet – müssen durch die Verspätung der Verabschiedung des Haushalts und die ausbleibenden Zuschüsse ihre Konten überziehen.
Dabei zahlen sie an die Banken zusätzlich höhere Zinsen (Dispokredit bis zu 14%), was den Etat der Vereine unverschuldet schmälert.
Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass in dieser Situation die Banken die eigentlichen Gewinner sind und die Vereine die doppelten Verlierer.
Es wäre für alle Beteiligten ein Gewinn, wenn die Initiative des Magistrats angefangen bei der Sparkasse eine ansteckende Wirkung auch bei alle   anderen Banken hätte.

Jörg Dillmann      Fraktionsvorsitzender
Jürgen Barth      Stadtverordneter
Kerstin Lau      Stadtverordnete      
Julius Geibel      Stadtverordneter
Alexander Nebhuth    Stadtverordneter

Ein Kommentar

  1. aus darmecho online:
    http://www.echo-online.de/suedhessen/darmstadt/Zinslose-Kredite-fuer-Vereine;art1231,745606

    20. März 2010 | bif

    Zinslose Kredite für Vereine

    Auf Initiative der Wählervereinigung Uffbasse hat Stadtkämmerer Wolfgang Glenz mit der Sparkasse gesprochen, die zugesagt hat, Vereinen zinslose Kredite zu geben. Hintergrund ist die Haushaltslage der Stadt: Solange der Etat fürs laufende Jahr nicht verabschiedet und vom Regierungspräsidenten genehmigt ist, fließen keine Zuschüsse. ,,Einige Vereine sind ganz schön klamm“, sagte Uffbasse-Vertreter Jörg Dillmann am Rande der Sitzung des Stadtparlaments am Donnerstagabend. Mit den zinslosen Krediten sollen sie in der Lage sein, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.