diskussion: Der überwachte Raum

Der überwachte Raum – Öffentlichkeit und Sicherheit      

Am 02.02.2009 um 18:00      ueberwachung.jpg

im Gemeindehaus der Ev. Johannesgemeinde

(  Kahlertstr. 26)

Typisch Darmstadt! Gespräche über Alltag in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Wie sicher oder unsicher ist der öffentliche Raum in Darmstadt?

Gibt es hier Angsträume und Orte, die man meidet? Was schafft ein Gefühl der Sicherheit? Die stadtplanerische Gestaltung von Plätzen und Räumen? Eine Überwachung durch Polizei, Video oder Sicherheitsdienste? Oder die Aufmerksamkeit der Nachbarschaft? Fühlt man sich in Darmstadt be- oder überwacht? Kann Sicherheit nur erkauft werden mit der Einschränkung individueller Freiheit im öffentlichen Raum?

Diskutieren Sie mit uns diese Fragen am 2. Februar in den Räumen der Johannesgemeinde Auf dem Podium erwarten Sie:

Werner Appel (Leiter des Bürger- und Ordnungsamts)
Dieter Gimbel (Nachtwanderer, Eberstadt)
Lino Köhler (Schüler)
Prof. Dr. Annette Rudolph-Cleff (TUD, Stadtplanerin)
Moderation: Dr. Ruth Fühner (hr2 Kultur)

Termin 02.02.2009 18:00  
 Veranstalter Schader-Stiftung  
 Ort Gemeindehaus der Ev. Johannesgemeinde
Kahlertstr. 26, 64293 Darmstadt, Bus-Linie L, Haltestelle: Kahlertstraße  
Veranstaltungs-Art Podiumsdiskussion  
 Link http://www.typisch-darmstadt.de  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.