Zug der Erinnerung von 9.11-13.11 in Darmstadt

Das Schicksal der Kinder
Ausstellung: “Zug der Erinnerung” mit Dokumenten zur Deportation von Kindern und Jugendlichen während des Nazi-Völkermords steht bis Dienstag am Darmstädter Hauptbahnhof
Der „Zug der Erinnerung” mit Dokumenten über das Schicksal von Kindern und Jugendlichen, die von den Nazis in Vernichtungslager deportiert wurden, ist am Freitagnachmittag am Darmstädter Hauptbahnhof eingetroffen. Er steht dort bis Sonntag an Gleis 12, Montag und Dienstag an Gleis 1. Die Initiative Gedenkort Güterbahnhof Darmstadt hatte sich dafür eingesetzt, dass die rollende Ausstellung auf ihrem Weg durch Deutschland auch in Darmstadt Station macht. Mehr als 50 Schulklassen hätten sich für einen Besuch angesagt, sagte Peter Schmidt, ein Sprecher der Initiative.
Oberbürgermeister Walter Hoffmann erinnerte daran, dass vom Darmstädter Güterbahnhof aus mehr als 3000 Menschen in den Tod geschickt wurden. „Es ist das große Verdienst der Ausstellung, dass endlich jene Beachtung finden, die sich am wenigsten wehren konnten.“

siehe auch den Beitrag „Zug der Erinnerung“ vom 10.10.2007 und http://www.zug-der-erinnerung.eu/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.