Rede zum Kreisverkehr Reuterallee

ist jetzt schon 1, 2 Tagen her, möchte ich ich aber trotzdem net vorenthalten: Meine Rede zum Transportation08_sizedKreisverkehr Reuterallee/Heidelberger Landstraße:

Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin, Liebe Kollegen und Kolleginnen,

endlich wird ein weiterer wenn nicht sogar der größte Fehler in Darmstadts Verkehrsproblematik gelöst. So fluchen seit Jahrzenten abertausende Pendler wenn sie an der Ampel Reuterallee Heidelbergerlandstraße stehen und Ampelperiode um Ampelperiode ins Land ziehen sehen, bis sie endlich die Kreuzung hinter sich lassen können. Selbst die extra zur Entlastung gebaute „neue“ B3 hat ihnen nicht die Versprochene Linderung gegeben.
Und jetzt endlich nimmt sich die Stadt diesem Missstand an.
Wenn in 100 Jahren die Menschen über die Amtszeit des OB Partsch reden, werden sie nicht an Stadionneubauten oder neue Rathhäuser denken, nein sie werden sich erinnern wer die Darmstädter Verkehrsprobleme in ganz Darmstadt und nicht nur in Eberstadt lösen konnte. Und in 100 Jahren hat sich auch der Kreisverkehr völligst gelohnt, wenn wir sonst pro Jahr 6500 € für den Betrieb einer Ampelanlage zahlen müssten.
Zudem bekommt Eberstadt endlich eine optisch nicht autodominiertes Stadttor. Man denke nur über die Umwegrentabilität nach wenn nun tausende Touristen aus aller Welt anreisen, da Darmstadt endlich eine ansehliche Stadt ist.

Nun ja jetzt mal im Ernst: Der größte Vorteil des Kreiverkehrs ist, dass nun jeder der sich verfahren hat vor Eberstadt bequem wenden kann. Ob dies 650t€ wert ist?  Ich denke wohl eher nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.