Migrationspolitische Kämpfe- Infoveranstaltung mit Videos, Bildern und Berichten

 Am 20.10.2009, 19h, im Halkevi/Volkshaus, Darmstadt Luisenstr.2

Was hat Darmstadt mit einer Insel im östlichen Mittelmeer zu tun??
Migrant_innen und Flüchtlinge, z.B. aus Afghanistan, die nach langer Odyssee in Darmstadt ankommen, droht die Abschiebung nach Griechenland. Die menschenfeindlichen Bedingungen dort sind nicht nur der griechischen Regierung anzulasten, sondern die Folge der europäischen Migrationspolitik. Über diese wird auch in Deutschland und in Darmstadt entschieden.
Im Internierungslager “Pagani” auf der griechischen Insel Lesvos kämpfen Migrant_innen erneut gegen die miserablen Haftbedingungen – und vor allem für ihre sofortige Freilassung. Die Insel Lesvos ist auf Grund der Nähe zum türkischen Festland ein wichtiger Transitpunkt für ihre immer schwieriger werdenden Reisewege in die EU. Die europäische “Grenzschutzagentur” FRONTEX und die griechische Küstenwache versuchen jedoch Menschen daran zu hindern, das europäische Territorium zu erreichen, um etwa einen Asylantrag stellen zu können.
Allein 2008 wurden knapp 6000 Menschen auf hoher See, bei der von FRONTEX genannten “Operation Hera” zurückgedrängt.
Dennoch gelingt es vielen Menschen, auf die Insel zu kommen.
Nacht für Nacht kommen Flüchtlinge über das Meer, nur 10 Km ist die Türkische Küste entfernt.
Mit rassistischen Kontrollen wird aber ein großer Teil von der Polizei in Gewahrsam genommen und bis zu sechs Monaten in dem geschlossenen Lager Pagani gefangen gehalten. Knapp 1000 Menschen, Männer, Frauen Minderjährige und sogar Kinder müssen in dem für maximal 300 Personen ausgelegten Lager ausharren. Um die europäische Migrationspolitik an diesem Kristallisationspunkt anzugreifen und die eingesperrten Migrant_innen in dem Kampf für ihre Freiheit zu unterstützen, fand vor vier Wochen ein NoBorder-Camp mit etwa 600 Aktivist_innen auf Lesvos statt.

3 Menschen aus Darmstadt waren in diesen Tagen auf dem No Border Camp auf Lesvos und werden mit persönlichen Berichten und Bilder erzählen von der Brutalität des EU Grenzregimes und der FRONTEX Einheiten, aber auch vom Kampf der Migrant_innen für ihr Recht auf Migration und Teilhabe .

NoBorder-Kein Mensch Ist Illegal, c/o Oetinger Villa, Kranichsteinerstr. 81, 64289 Darmstadt,
mehr Infos auf: http://lesvos09.antira.info

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.