konzert: ungunst supabond kackophonia paranoya

Samstag, 05. April in der oetinger villa Einlass 21.00h

+++ Ungunst +++ Supabond+++ Kackophonia +++ Paranoya +++

Muss man zu UNGUNST noch ein Wort verlieren ? Mittlerweile sowas wie die Haus- und Hof Band der Villa locken sie immer wieder die Massen an. Zurecht, denn ihr klischeeloser Deutschpunk gehört einfach zum besten, was dieses Genre zu bieten hat, und UNGUNST Konzerte sind immer eine Party par excellence. Und so wirds auch diesmal wieder sein. Bestimmt !

Im Zusammenhang mit SUPABOND fällt immer wieder der Name HANS-A-PLAST, was auf die Dauer vielleicht nervt , aber den Nagel immer noch auf den berühmten Kopf trifft. Die Band aus Düsseldorf ist mittlerweile auch schon Stammgast in der Villa und klingt streckenweise wie eine 2000er Version von Hans-A-Plast, was aber auch an Suses ausdruckstarker Stimme liegt. Nicht nur das, Suse überzeugt als Frontfrau völlig und wickelt das Publikum um ihren Finger. Also kommt und lasst euch wickeln ! *g*

Die Darmstädter Lokalhelden (welch Zweideutigkeit) KACKOPHONIA werden an diesem Tag einen kurzen, dafür aber besonderen Auftritt hinlegen, denn die Herren werden auf besonderen Wunsch ausschließlich ARSCHGEBUIDEN Songs zum Besten geben. Wer da nicht kommt ist selber schuld !

Die Vierten im Bunde sind mit PARANOYA aus Duisburg ebenfalls alte Bekannte, und nach über zwei Jahren Villaabstinenz war es mal wieder an der Zeit, die sympathischen Jungs einzuladen. Musikalisch bieten PARANOYA melodischen Hardcore-Punk, der manchmal wie eine melodische Version von Rawside klingt. Aber auch nur manchmal. Textlich gehts meist persönlich und düster zur Sache. Und auch wenn das Wort ” melodisch “ jetzt öfter im Text vorkam, lasst euch davon nicht in die Irre führen, die Band tritt gewaltig Arsch !
www.ungunst.com       www.supabond.com

www.myspace.com/kackophonia       www.paranoya-online.de  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.