konzert: Hellbastard + Disanthrope

Am Donnerstag, 5. März   in der oetinger villa

Einlass 20.30hhellba3.jpg

 Mit HELLBASTARD aus dem Vereinigten Königreich beehrt uns – mal wieder – eine kleine Legende. Es gibt Leute die behaupten, HELLBASTARD hätten mit ihrem 86er Demo “Rippercrust” den Namen für eine ganze Musikrichtung geprägt. Ihr Stil ist demnach auch im Crustpunk anzusiedeln, wobei massive Metaleinflüsse nicht von der Hand zu weisen sind. Eine Mischung aus CRASS, AMEBIX, SLAYER und HELLHAMMER – so könnte man HELLBASTARD grob beschreiben. Mit im Gepäck ihr brandneues Album “The need to kill” und eine Vinyl – Neuauflage ihres legendären “Rippercrust” Demos.

Wer sich das entgehen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen!

Den Abend eröffnen die Darmstädter DISANTHROPE mit einer ordentlichen Portion Tropical Peace Punk. Was das ist? Hm, das wissen die vier Herren wohl selber nicht so genau. Musikalisch   klingts auf jeden Fall wie eine Mischung aus Crust, Wave und Düsterpunk. Und textlich erwartet einen eine Mischung aus Systemkritik und menschlichen Abgründen.   Trotz allem sind Rasierklingen im Entrittspreis nicht inbegriffen. -;-)
 
www.myspace.com/rippercrust

www.disanthrope.de.vu
 

Ein Kommentar

  1. Wow, hört sich echt gut an. Zwar kann ich leider nicht zum Konzert selbst kommen, aber hab mir grad mal die MySpace Seite von Hellbastard angeschaut und rein gehört, finde die Musik echt krass. Ich denke, da geht noch einiges bei den Jungs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.