fussballturnier der teestube

kicken, guggen, jubeln, weinen, feiern, schwätze, essen und trinken……

am 30.08. von 10.00 – 16.00 uhr im bürgerpark

Yo, Ihr Hobbykicker!

So, nun ist es Fakt und unumstößlich: Das Streetsoccer-Turnier des „FC Teestubb“ findet am 30. August, von 10 bis 16 Uhr auf dem so genannten “Werferfeld” im Darmstädter Bürgerpark statt.


Das “Werferfeld” wird u .a. von Kugelstoßern, Speer- und Diskuswerfern benutzt und befindet sich direkt neben dem Bürgerpark-Stadion in Richtung des kleinen Gummi-Bolzplatzes bzw. des Rasenplatzes mit der Laufbahn drumrum. Es werden acht Mannschaften teilnehmen. Bisher sind FC Teestubb, Energie Teestubb, Luan Erbenheim, SV Bürgerpark 98, FFA und Stadtkulturmagazin P angemeldet, es fehlen uns also noch zwei Mannschaften! Interessenten bitte schleunigst melden!
Wir spielen in zwei Gruppen, die beiden Teestuben-Teams sind als “Gruppenköpfe” gesetzt. Jedes Spiel dauert 14 Minuten ohne Pause, ohne Seitenwechsel. Ausgetragen werden die Spiele in einem so genannten “Soccercourt”. Das ist ein mit Banden und Netzen umrandetes Spielfeld mit den Maßen 10×15 Meter. Ein Torwart und drei Feldspieler bilden die jeweiligen Teams auf dem Feld, daneben darf jede Mannschaft bis zu vier (nicht mehr!) Auswechselspieler mitbringen. Ausgewechselt werden darf laufend, so oft und wen man will.
Wir wollen einfach einen entspannten, lustigen Tag und viel Spaß mit unseren befreundeten Hobbykicker-Mannschaften haben. Dennoch gibt’s am Ende Pokale und Medaillen zu gewinnen. Dass die Regeln eingehalten werden, überwachen zwei “echte” Schiedsrichter vom HFV. Neben dem Turnier wird es Moderationen, Musik, günstig Essen und Getränke geben.
Bringt Freunde und Bekannte mit und lasst uns am 30.8. feiern! Der Platz im Bürgerpark und Ihr als große Sympathieträger gebt das her!

infos und anmeldung unter: teestube@dw-darmstadt.de und www.wm2070.de

2 Kommentare

  1. guude zamme,
    hier ein artikel aus der rundschau vom 25.08.08zum turnier und jubiläum.

    Schröder soll sich blicken lassen
    Obdachlose des FC Teestube kicken in Darmstadt und demnächst in Hannover
    Von Michael Grabenströer
    Homer”, den sie wegen des eingefärbten Haarrestes auf dem ansonsten blanken Schädel früher “Tupfer” nannten, ist immer dabei. Homer ist so was wie das Rückgrat der Truppe. Aber auch auf Nudel, das Schränkchen, Cheeseburger, Locke, Rheuma-Kai und all die anderen ist Verlass. Die Jungs aus der Teestube, die als Menschen ohne eigenen Wohnraum ganz unten auf der gesellschaftlichen Rangliste stehen, jagen dem Ball nach, kicken im “FC Teestube Darmstadt” und sind unter den Freizeitkickern und Thekenmannschaften schon etwas Besonderes. Straßenfußballer im Wortsinn.
    Irgendwann in der ersten Septemberhälfte werden sie auch auf Schröder treffen. Denn dann spielen sie bei der Deutschen Meisterschaft der Wohnungslosen-Straßenfußballer mit und setzen stark darauf, dass Schröder vorbeikommt. Der ist Schirmherr. Schröder, Vorname Gerhard, ist immerhin der frühere SPD-Bundeskanzler. Und beim Turnier in Hannover wird erwartet, dass der Schirmherr sich sehen lässt. Das ist fast schon Pflicht.
    Für Hannover sind sie jetzt im Training. “Diszipliniert, zweimal die Woche”, berichtet Michael Müller-Möscheid, Sozialpädagoge und Teamcoach von der Teestube. Für Hannover sparen sie. Fünf Euro monatlich zahlen sie in die Mannschaftskasse ein. Schon ein Betrag, für jemanden der sich seine Cents auch auf der Straße erbettelt. Aber Fußfall, das sei halt ein besonderer Kick, erzählt der Betreuer, verbinde die auf der Straße mit den anderen Freizeitkickern mit festem Wohnsitz.
    Bevor sie nach Hannover aufbrechen, dort mit 23 anderen Mannschaften in einem Zeltdorf unterkommen, werden sie noch einmal in Darmstadt spielen, bei ihrem Turnier am 30. August am Bürgerpark. Aber nach Hannover gibt es einen spürbaren Schnitt. Dann wird sich der FC Teestube neu organisieren müssen. Das Diakonie-Projekt läuft aus. Müller-Möscheid zieht sich als Teamchef, Trainingsleiter und Motivator zurück. Das Team muss zu einer eigenen Struktur kommen, sich selbst organisieren. “Es muss klappen”. Auch das ist Teil des Konzepts.
    Sommerfest der “Teestube Konkret“ zum 20jährigen Bestehen, Mittwoch, 27. August, Teestube des Diakonischen Werks im Johannesviertel.
    Samstag, 30. August, Streetsoccerturnier im Bürgerpark, Ausrichter: FC Teestube Darmstadt.

  2. Jo Leuts,

    sind gerade aus Hannover wieder gekommen, von der „Deutschen Meisterschaft im Straßenfußball der Wohnungslosen“, die Veranstaltung war echt der Hammer, unsere Darmstädter Jungs haben echt alles gegeben!!!
    Leider hat es nicht gereicht um in die Finalspiele einzuziehen, dass hat unserer Stimmung aber keinen Abbrich getan, ganz im Gegenteil. Wir haben gezeigt, dass wir als „Vorverurteilte Penner“ in der Lage sind Stimmung zu machen, anderen anzufeuern, zu motivieren und auch vorurteilsfrei mit anderen Menschen umgehen können.
    Leider war unser Schröder nicht dabei, dafür hat unser Teamcaptain eine Ansprache gehalten, wie sie nicht besser vom G.S. gehalten werden könnte!
    Wir haben Hannover gerockt, waren diejenigen die Stimmung machten und unsere Stimmen verloren!
    Egal, es war es Wert! Schnell fanden wir andere Mannschaften die mit uns Stimmung machten und für DIE STIMMUNG sorgten, einen Dank an diese Jungs hier.

    Eine bessere Verpflichtung zu seiner Heimatstadt kann sich keiner wünschen!

    Auch nächstes Jahr werden wir für echtes Stadionfeeling sorgen, verlasst Euch auf Eure Darmstädter Jungs!

    Darmstädter Jungs, Darmstädter Jungs,
    wir sind alles Darmstädter Jungs!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.