Karoline soll leben (Benefiz-Festival)

karoline-plakat.jpgFreitag, 20.11.2009, 20:00 Uhr im 603qm
Feiern für Karoline – Karoline-Rückhol-Benefiz-Aktions-Nacht für den Flohmarkt auf dem Karolinenplatz!

Live: Evie Wonder (Soul), Must Have A Pony (Trash/Pop-Punk/Electro), Fortyseven Million Dollars (Hardcore), Lisa Freieck (Singer/Songwriter), Mädness (HipHop), Kackophonia (Polit-Punk) und The Dass Sägebett (Dada Pop/New Wave).

Vinyl: Parole P-DJ-Team, DJ Chromo

Eintrittspreis: 5,00

Outdoor-Nacht-Flohmarkt; Anmeldungen für die Nachtflohmarkt-Stände bis 18.11. über karoline@p-verlag.de. Keine Standgebühr, Spende erwünscht!

P-Verlag Schleiermacherstraße 21 (poolX) 64283 Darmstadt
Pressemitteilung –
Mit der Bitte um Veröffentlichung
Darmstadt, den 15. November 2009
Karoline lebt! Das Stadtkulturmagazin P feiert die Rückverlegung des
Flohmarkts in die Innenstadt – Party mit Nachtflohmarkt am 20. November
im 603qm – noch Indoor- und Outdoor-Standplätze frei!
Im April dieses Jahres ist der Darmstädter Nachtflohmarkt ohne Vorwarnung von
städtischer Seite vom Karolinenplatz auf den uncharmanten Parkplatz am Nordbad
an den Stadtrand verlegt worden. Seitdem berichtet das Stadtkulturmagazin P
Monat für Monat über das Thema und engagiert sich für die Rückverlegung. Dafür
gab es viel Zustimmung seitens der Bevölkerung.
Von der Öffentlichkeit bislang kaum bemerkt beschloss die Darmstädter
Stadtverordnetenversammlung vor zwei Wochen – genauer: am 29. Oktober
um 22.10 Uhr – einstimmig, dass der Flohmarkt ab 2010 (und nach Abschluss der
gerade laufenden Bauarbeiten) wieder auf dem Karolinenplatz stattfinden soll.
“Feiern für Karoline!” heißt es nun am kommenden Freitag, dem 20.
November, um 20 Uhr in der Kulturhalle 603qm. Der Eintritt zur Party für
Karoline beträgt 5 Euro. Sechs lokale Bands spielen beim Freudenfest auf: Evie
Wonder (Soul), Must Have A Pony (Trash/Pop-Punk/Electro), Fortyseven Million
Dollars (Hardcore), Lisa Freieck (Singer/Songwriter), Mädness (HipHop) und
Kackophonia (Polit-Punk). Vorneweg, zwischendurch und hintennach legt das
Parole P DJ-Team auf. Und natürlich gibt ´s auch einen echten Flohmarkt – und
zwar in der Halle und direkt vor der Tür. Damit jedem noch mal klar wird, wie
schön das doch ist, wenn Party neben Flohmarkt stattfindet. Übrigens: Wer beim
Flohmarkt mitmachen möchte, der meldet seinen Stand bitte bis 18. November
unter karoline@p-verlag.de an. Es wird keine Standgebühr verlangt. Es sind
noch Standplätze – indoor wie outdoor – frei!
Alle Künstler sowie die Organisatoren der Party, das “Karoline-Aktions-Team des
Stadtkulturmagazins P” in Kooperation mit der Kulturhalle 603qm, sind
ehrenamtlich im Einsatz.
Eintritt wird erhoben, um die Produktionskosten (Technik, Security, Plakatdruck
etc.) zu decken. Der Überschuss der Eintrittsgelder wird weiterhin “für
Karoline” gespendet. Gemeinsam mit den rund 500 Euro, die das
Stadtkulturmagazin P in Kooperation mit dem Hoffart-Theater bis zum 29. Oktober
über ein Spendenkonto und in Darmstädter Cafés, Clubs und Bars aufgestellten
Spendenschweinen von Lesern und Darmstädter Bürgern “für Karoline” gesammelt
hat. “Für Karoline” bedeutet konkret: “für Absperrgitter und Sicherheitspersonal
beim Flohmarkt auf dem Karolinenplatz”. Die dafür in der Stadtkasse fehlenden
7.200 Euro nannte die Stadt dem P-Magazin auf Nachfrage im April als Grund für
die Verlegung des Flohmarktes vom Karolinenplatz auf den Parkplatz am Nordbad.
Die Rückverlegung von dort auf den Karolinenplatz ist ja nun politisch beschlossen
– warum der Stadt dennoch “Geld schenken”?
“Diese Frage haben wir uns natürlich auch gestellt”, sagt Cem Tevetoglu,
Herausgeber des Stadtkulturmagazins P. Das bis zum 29. Oktober gesammelte
Geld für die Flohmarkt-Bauzäune auf dem Karolinenplatz habe dabei selbstredend
nie zur Debatte gestanden: “Das muss natürlich zu genau diesem Zweck an die
Stadt gehen. So war es von April bis heute klar und deutlich kommuniziert.” Und:
“Dass die Party im Falle der beschlossenen Rückverlegung dennoch stattfindet und
dann eben kurzerhand zum Freudenfest deklariert wird, haben wir ebenfalls im
aktuellen P angekündigt.”
Was aber tun mit dem Überschuss der Eintrittsgelder der “Karoline”-Party am
kommenden Freitag? Gemeinsam mit den bei der Party auftretenden Bands wurde
überlegt, diskutiert und entschieden: “Der Zweck bleibt ohne Wenn und Aber:
Karoline.” Für Karoline zu feiern und dann das Geld zum Beispiel einer sozialen
Einrichtung zu spenden, “wäre einfach unlogisch”.
Von städtischer Seite wurde vergangene Woche zudem garantiert, dass jeder “für
Karoline” gespendete Euro auch hundertprozentig “für Karoline” eingesetzt wird.
“Es ist eine kleine Anschubfinanzierung des allerersten Flohmarktes, der 2010
wieder auf dem Karolinenflohmarkt stattfinden wird”, erklärt Tevetoglu. Außerdem
bedeute die Annahme der Spende für die Stadt “gleichzeitig eine Verpflichtung,
den Flohmarkt auf dem Karolinenplatz gegen künftige Sparattacken zu verteidigen.”
Das Stadtkulturmagazin P dankt allen, die sich in seinem “Karoline-Aktions-Team”
engagiert haben. Allen, die “für die Karoline-Rückholaktion” verbal geworben oder
Geld gespendet haben. Und im Voraus natürlich allen Party-Aktivisten, dem Team
vom 603qm, allen Standbetreibern, den DJs und den sechs Bands, die am Freitag
“für Karoline” spielen werden.
Für Karoline! Gut gelaunt gegen die Fremdbestimmung!
Mit vorfreudigen Grüßen
Cem Tevetoglu
Herausgeber
P.S.: Bei Rückfragen erreichen Sie mich unter 0163 / 7 92 92 62.
Stadtkulturmagazin P präsentiert: Feiern für Karoline!
Der Flohmarkt kommt auf den Karolinenplatz zurück!
6 Darmstädter Bands + Party mit dem Parole P-DJ-Team + Nachtflohmarkt in der
Halle und auf der Terrasse
603qm / Freitag, 20. November / Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Anmeldungen für die Nachtflohmarkt-Stände noch bis 18.11. über
karoline@p-verlag.de
Es wird keine Standgebühr verlangt.
Die “Karoline”-Bands im Netz:
www.myspace.com/hellomisswonder www.myspace.com/musthaveapony
www.myspace.com/47dahc www.myspace.com/lisafreieck
www.myspace.com/maedness www.myspace.com/kackophonia
www.p-magazin.net

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.