Dünenwanderung durch die Krise

Eine Szenische Lesung mit Bildern, Collagen und Montagen
von Wolf Wetzel

am Mittwoch, den 30.06.2010, 19.30 Uhr
im Halkevi, Luisenstr. 2 in Darmstadt
(Eingang Zeughausstraße
)

“Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse
der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen. ” Das sagte Warren E.
Buffet bereits 2005, Prophet, US-Multimilliardär und Investment-Warlord.

Auch wenn seit 2009 Konzerne und Banken wieder Milliardengewinne
ausweisen, ist die Krise nicht überwunden, sondern nur vergesellschaftet
worden. Billionen von Euro mussten die Staaten ausgeben, um das
kapitalistische System zu retten.

Während alle systemrelevanten Unternehmen jede Art der
Reparationszahlung für den verlorenen Finanzkrieg ablehnen, stehen
einige Staaten am Rande des Ruins.
Zahlreiche Staaten haben einen Grad der Verschuldung erreicht, die nur
für Kriegszeiten typisch ist. Griechenland ist kein Sonderfall, sondern
ein Baum, hinter dem sich ein Wald versteckt. Auch andere Staaten der
Eurozone stehen am Rande des Staatsbankrotts und vor ähnlichen
Schockprogrammen. Gelingt es den Protesten in Griechenland die Richtung
zu ändern, den Wind zu drehen, damit das Feuer die Villen und Paläste
heimsucht und nicht die Hütten niederbrennt?

Der Text führt durch die verschiedenen Etappen und Brennpunkte der
Krise, leichtfüßig und wutentbrannt, sehenden Auges und hintergründig,
bösartig also, mitten in die großen Tiefs und kleinen Hochs der
(radikalen) Linken, mit einem gewagten Ausblick.

Der Beitrag wird mit über 50 Bilder, Collagen und Montagen illustriert.

Veranstalterin:
Wir KRIEGen die Krise

vegane Volxküche ab 18 Uhr

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.