Antifa und Männlichkeit

afamannl.jpg

Di 10.2. ab 19 Uhr im Cafe KoZ  

(Erdgeschoss des Studierendenhauses – Campus Bockenheim/FFM)
Veranstaltung “Antifa und Männlichkeit”
Was ist überhaupt Männlichkeit? Was macht Antifa-Politik aus und wieso ist sie an so vielen Punkten besonders bei jungen Männern beliebt? Warum gibt es auch in der Antifa Unterdrückungsverhältnisse?

Die Gesprächs- und Entscheidungsstrukt uren und die Ausrichtung der Antifa-Politik gehören auf den antisexistischen Prüfstand.
Wir reden über Symbole und Idole, um Tücken der alltäglichen Antifaarbeit, samt Heldentum und Revierverhalten. Unterdrückungsmechanismen schaffen sich aber nicht von selbst ab, nur weil sie vielfach in Diskussionen erkannt und benannt werden. Es geht also um die Entwicklung neuer Perspektiven und um konkrete Umsetzungsmöglichkei ten.
Antifa ist zu wichtig, als es nur bei Kritik zu belassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.