Abstiegsgesellschaft?

PEGIDA – Produkt einer nervösen Gesellschaft?Turbokapitalismus

Vortrag und Diskussion
Do, 15.10.2015 19:00
Das Offene Haus
Rheinstr. 31

Eintritt:
5 / 2 Euro

Aus der Gesellschaft des sozialen Aufstiegs ist eine Gesellschaft des Abstiegs, der Prekarität und Polarisierung geworden. Die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs war eines der zentralen Versprechen der ‚alten‘ Bundesrepublik – und tatsächlich wurde es meistens eingelöst. Mittlerweile ist dies nicht mehr so: Uniabschlüsse bedeuten nicht mehr automatisch Status und Sicherheit, Arbeitnehmer bekommen immer weniger ab vom großen Kuchen. Sind rechtspopulistische Bewegungen wie „Pegida“ Produkt der nervösen Abstiegsgesellschaft?

Oliver Nachtwey nimmt die Ursachen dieses Bruchs in den Blick, befasst sich mit dem Konfliktpotenzial, das dadurch entsteht: Selbst wenn Deutschland bislang relativ glimpflich durch die Krise gekommen sein mag, könnten auch hierzulande bald soziale Konflikte auf uns zukommen, die heute bereits die Gesellschaften Südeuropas erschüttern.

Referent ist Dr. Oliver Nachtwey, Darmstadt

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Zwischen Turbokapitalismus und Überfluss. Alternativen zu Beschleunigung und Wachstum“

Veranstalter:
vhs Darmstadt, Ev. Erwachsenenbildung, Kath. Bildungszentrum nr30, ASten h_da und EH, DGB

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .