Reichtum ohne Arbeit

Ich weiß, dass ist jetzt echt nicht gerade Internet oder gar Facebook konform, aber auf den Wunsch einiger Freunde, die dabei waren, anbei meine Predigt zu dem Thema „Reichtum ohne Arbeit“, die ich am 22.3. in der Stadtkirche gehalten habe. Zum Konzept: der dortige Pfarrer lädt immer in der Passionszeit eine Reihe von Menschen zum predigen ein, die nichts mit der Kirche zu tun haben. Dieses Jahr hatte auch ich das Vergnügen, mir ein paar Gedanken zu einer der sieben von Ghandi benannten Todsünden zu machen. Die mir zugeteilte Todsünde war: Reichtum ohne Arbeit. Hoffentlich hat jemand beim Lesen so viel Spaß wie ich beim Schreiben und „Predigen“.

Reichtum ohne Arbeit Final

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.