Freies Fluten – Solidaritätsparty am Freitag 16.11. ab 22 Uhr Bessunger

der selbstorganisierte widerstand der flüchtlinge braucht dringend
politische unterstützung und auch finanzielle mittel.
nach dem ende des „refugeemarch“ von würzburg nach berlin gehen die
proteste in berlin und den flüchtlingsslagern weiter.
konkret geht es um die abschaffung der lager und der residenzpflicht,
den stopp aller abschiebungen und ein leben in würde und respekt, ohne
einschränkung durch rassistische sondergesetzte.
mehr infos unter: http://refugeetentaction.net/http://thecaravan.org/
http://www.thevoiceforum.org/

„Wir haben die Flüchtlingslager verlassen und die Essenspakete
boykottiert. Wir haben die Gutscheine ignoriert und die Plätze der
Städte besetzt. Wir haben uns auf dem Marsch nach Berlin begeben. Alle
Menschen, denen das Menschsein noch etwas bedeutet, sind dazu
aufgerufen, sich an diesem Tag und darüber hinaus unserem Protest
anzuschließen. Setzten wir gemeinsam der Isolation, Diskriminierung und
Zermürbung der Flüchtlinge ein Ende!“ (aus dem Aufruf zur Demonstration
am 13.10. in Berlin)

musik, veganes essen, getränke, nette solidarische leute, sich
austauschen, tanzen ab 23 Uhr mit:

Dj De*Fenca trifft fluchthelfer – globalhousebeatz – balkan, oriental,
kwaito, mestizo

eintritt frei, spenden erwünscht

veranstalterin: kein mensch ist illegal darmstadt – in zusammenarbeit
mit kontrapunkt e.V.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.