filme und diskussion: Jüdische Kindheit in München und Theresienstadt

42_serie1_01.jpgDienstag  9.12. ab 20 Uhr im Haus Mainusch (MZ , Staudingerweg 23)

Schwarz-Rote Kneipe : Dokumentarfilme Jüdische Kindheit in München und Theresienstadt. Ein Gespräch mit Ernst Grube aus der Reihe „Erinnern als Vermächtnis. Berichte über Verfolgung und Alltag im Nationalsozialismus.“. „Mesto Darované (das Geschenk der Stadt)“

Von 1944 bis 1945 produzierten die Nazis einen Propagandafilm über Theresienstadt. Der Film wurde im August und September 1944 gedreht und im März 1945 vollendet. Zum Ende  des Krieges verschwand der Film und obwohl Teile und Bruchstücke wieder gefunden gibt es keine vollständige Aufzeichnung mehr. Der Film setzt sich mit einem Teil der nach dem Krieg gefundenen Materialien auseinander. “Brundibar” Oper von Hans KrˆšÃ‰Â¬Â°sa welche in den Jahren 1943/1944 55-mal in Theresienstadt von Kindern aufgeführt wurde.

http://www.haus-mainusch.de.vu/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.